FAQ Barrierefreiheit Nation of Gondwana

Liebe Parallelwelttourist:innen,

wir haben uns zum Ziel gesetzt in den kommenden Jahren barrierefreier zu werden. Wir haben uns von dem Team der ‚Initiative Barrierefrei Feiern‘ sehr viel Input geben lassen und arbeiten daran, dass Festival für Menschen mit Behinderung besser zugänglich zu gestalten. Da die Organisation eines Festivals oft „work in progress“ ist, werden wir diese Seite immer dann, wenn es neue Entwicklungen geben sollte, updaten.

Gerne beantworten wir dir weitere Fragen, dafür wende dich bitte an barrierefreier@pyonen.de

Wo feiern wir und wie sieht es da aus?

Seit 1999 feiern wir die Nation of Gondwana auf einer Wiese in Grünefeld. Diese Wiese liegt inmitten eines Kiefernwaldes, am oberen Rand, neben der Veranstaltungsfläche gibt es einen kleinen Badesee mit zwei gegenüberliegenden Stränden.

Die Wiese ist uneben, aber meist festen Untergrundes und mit Gräsern bewachsen. Zwischen dem Wald und der Wiese gibt es einen sandigen Streifen von etwa 3 m Breite. Zwischen der Wiese und dem Bereich zum See befindet sich ebenfalls ein sandiger Weg mit einer Breite von 2,50m. Der Weg zur Seebühne ist zum Teil durch aus dem Boden herausragendes Wurzelwerk gekennzeichnet. Der Weg zur Bühne ist sandig. Die Seebühne befindet sich auf dem Strand, direkt an See und Wald.

Der Bereich Bühne Spelunke liegt direkt daneben ist umgeben von Bäumen und nur über einen sandigen Weg mit einer Breite von etwa 2,5m erreichbar.

Der Campingplatz befindet sich direkt am Veranstaltungsgelände. Es gibt zwischen dem Campingplatz und dem Veranstaltungsgelände so gut wie keine Abtrennung durch Zäune oder ähnliches sondern nur 1,5m breite Durchgänge. Die Straßen und Wege auf dem Campingplatz sind zum Teil sandig und uneben.

Die Hauptbühne befindet sich auf der Wiese und ist nahe an Waschbecken und etwa 100m von dem DRK Zelt und dem WC entfernt.

Die Bühne „Bei Birke“ befindet sich auf der Wiese und ist etwa 150m von der Hauptbühne entfernt.

Tickets

Solltest Du eine Begleitperson benötigen, melde Dich bitte per Mail bei markus@pyonen.de. Deine Begleitperson bekommt von uns ein kostenfreies Ticket zur Verfügung gestellt.

Anreise mit dem ÖPNV

Mit der Regionalbahn ist es möglich von Berlin bis zum Bahnhof Nauen zu fahren.
Der Bahnhof ist mit Aufzügen und taktilen Leitsystemen ausgestattet.

Am Bahnhof Nauen stehen kostenlose Shuttle Busse zur Verfügung. Bei den Bussen handelt es sich um Gelenkbusse der Firma Havelbus mit einem barrierefreien Eintritt.Die Busse sind meist sehr voll und viele Menschen drängen sich am Bahnhof Nauen an den Eingängen zu den Bussen. Dort sind vier Security Personen von uns stationiert und koordinieren den Einlass.

Mehr Infos zu dem Bahnhof und zu den Bussen findest du mit Hilfe der folgenden Links:

https://www.bahnhof.de/nauen/ausstattung-barrierefreiheit

https://www.havelbus.de/busflotte-2/

Anreise mit dem PKW:

Die Anreise mit dem PKW setzt ein KFZ Ticket voraus. Wenn Du auf ein eigenes Fahrzeug angewiesen bist, melde Dich bitte bei markus@pyonen.de.
Alternativ kannst du auch gebracht werden, siehe den Punkt ‚Behindertenparkplatz‘.

Behindertenparkplatz

Es sind ausreichend Behindertenparkplätz in der Nähe der Kasse eingerichtet. Die Parkplätze befinden sich auf der Wiese. Es gibt dort keinen befestigten Untergrund.
Ein Parken direkt auf der Campingfläche direkt neben dem Zelt oder im Wohnmobil ist ebenfalls möglich, siehe ‚Barrierefreies Camping‘.

Rollstuhlgerechte Umgebung

Siehe Flächenbeschreibung zu Beginn.
Wir werden einige Zuwege mit Schwerlastmatten auslegen,
das Veranstaltungsgelände ist jedoch nicht vollständig abgedeckt!

Zudem wird es an der Wiesenbar ganz rechts – in direkter Nähe zum Wiese Floor – einen barrierefreieren Thekenabschnitt geben.

Orientierung auf dem Gelände

Wir werden zur einfacheren Orientierung vermehrt mit Piktogrammen auf dem gesamten Gelände arbeiten.
Zusätzlich erhältst du am Eingang einen ausgedruckten Geländeplan in dem alle wichtigen Anlaufstellen verzeichnet sind.

Angebote für Menschen mit Sehbeeinträchtigungen

Es gibt keine taktilen Leitsysteme oder ähnliches bei uns auf dem Acker.

Barrierefreie Sanitäranlagen

Es wird einen kombinierten barrierefreien Dusch- und WC Container in der Nähe der DRK und dem barrierefreien Campings geben.

Zusätzlich werden wir, wie in den Jahren zuvor, einige Barrierefreie Dixietoiletten zur Verfügung stellen, welche mit Licht und Desinfektionsmittel ausgestattet sind. Diese stehen im Bereich des Barrierefreien Campings, in der Nähe des Wiesenfloors und Bei Birke, am Anreisetag auch in der Nähe des Einlasses. Somit im Zentrum der Veranstaltungsfläche. Diese Toiletten & der kombinierte Dusch- und WC Containter sind mit einem Zahlenschloss verschlossen, die Zahlenkombination erhaltet ihr bei den Helfer:innen der DRK oder an der Kasse am Eingang. Wir arbeiten an einem Euroschloss System.

Barrierefreies Camping

Erstmalig werden wir einen barrierefreieren Campingbereich anbieten. Dieser Bereich wird sich im Campingbereich C3 befinden und liegt sehr zentral (ca. 20m), neben dem Zelt der DRK und eines barrierefreien Dixie WCs.

Sehr gerne kannst du mit deinen Freund:innen zusammen campen.

Wir bitten um eine frühzeitige Anmeldung an xynia@pyonen.de damit wir entsprechende Kapazitäten bereitstellen können!
Aber auch vor Ort findet sich sicherlich noch Platz für dich und deine Gruppe.

Ladestation für Elektrorollstühle

Solltest Du eine Ladestation für Deinen elektrischen Rollstuhl benötigen, so bitten wir Dich um eine Mail an markus@pyonen.de.

Erhöhte Podeste

Wir können in diesem Jahr leider noch keine erhöhten Podeste zur Verfügung stellen.

Awareness Team & Safer Space

Unser geschultes Awareness-Team vom Safer Space hat für dich rund um die Uhr und für alle Angelegenheiten ein offenes Ohr. Das Zelt des Safer Spaces ist in der Nähe des DRK Zelts, im Rücken des Wiesefloors und nahe dem Eingang zur Spelunke zu finden. Es sind auch mobile Teams auf dem Veranstaltungsgelände unterwegs, diese sind an den grünen Warnwesten zu erkennen.

Sensibilisiertes Personal

Wir haben innerhalb des Kernteams und den Teamleitungen einen Workshop zum Thema ‚barrierefreier Feiern‘ absolviert. Dieses Wissen werden wir bestmöglich an alle Mitarbeiter:innen weitergeben.

Hilfestellung im Notfall

Die Telefonnetzabdeckung bei uns auf dem Gelände ist sehr schlecht. Alle Teams sind per Funk miteinander verbunden, falls es dir nicht gut geht oder du Unterstützung benötigst – alle unsere Mitarbeiter:innen, von Bar über Verkehr bis Security sind für dich ansprechbar und können weitere Hilfestellung organisieren.

DRK

Auf dem Gelände gibt es ein vollausgestattetes Sanitätszelt mit Rettungstransportwagen, Notärzt:innen und Rettungshelfer:innen des Roten Kreuzes, diese sind rund um die Uhr für euch ansprechbar.

Medikamente kühlen

Im DRK Zelt besteht die Möglichkeit, deine Medikamente in einem nur dafür vorgesehenen Kühlschrank zu kühlen.
Bitte bring deine Medikamente in einem beschrifteten und verschließbaren Behältnis mit.

Ruhebereich

Im Zelt des Safer Spaces gibt es einen betreuten und abgetrennten Ruhebereich.

Extreme Lichteffekte & Lautstärke

Fast alle unsere Bühnen sind mit beweglichen, blinkenden Lampen, teilweise Stroboskopen, ausgestattet. Unser musikalischer Fokus liegt auf Techno, Electro, House und weiteren Facetten der elektronischen Musik – die Lautstärke überschreitet den Wert von 99dba im Zentrum der Dancefloors nicht, teilweise kann es zu einem hohen Lautstärkepegel mit starkem Bass und ungewöhnlichen Geräuschen kommen.

Ein solidarisches und respektvolles Miteinander steht für uns auch beim Feiern ganz oben! Mit dem Kauf des Tickets für die Nation of Gondwana 2024 nimmst Du unser Selbstverständnis zu Kenntnis:

Wir streben eine gemeinsame diskriminierungsfreiere Zeit auf dem Acker an, in der sich alle möglichst wohl und willkommen fühlen. Wir legen sehr viel Wert auf einen respektvollen und achtsamen Umgang miteinander. Jede Person bringt eigene Erfahrungen mit auf den Acker und setzt Grenzen unterschiedlich, daher erwarten wir Konsens & Empathie in jeder Situation – ohne Ausnahme. Wir wollen gemeinsam feiern, unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit, der sexuellen Orientierung, der Geschlechtsidentität, des kulturellen Hintergrunds, des Alters, der Lernmöglichkeiten oder der sichtbaren und unsichtbaren Behinderungen. Wir erkennen an, dass unsere Veranstaltung nicht per se diskriminierungsfrei ist. Deshalb arbeiten wir mit einem intersektionalen betroffenenorientierten Ansatz daran, die Nation of Gondwana Jahr für Jahr sicherer zu machen.

  • Wir sagen Nein zu sexualisierten, rassistischen, ableistischen, homo-, inter- und transfeindlichen Gewaltakten.
  • Wir sagen Nein zu rechten bzw. extrem rechten Tendenzen, Handlungen oder Gedankengut, egal in welcher Form.
  • Wir sagen Nein zu antisemitischen und antimuslimischen Äußerungen und Aktionen.
  • Wir sagen Nein zu diskriminierenden und verletzenden Übergriffen, egal ob verbal oder körperlich.
  • Wir wollen keine Nationalfahnen auf dem Acker.
  • Wir legen Wert auf die Persönlichkeitsrechte des Einzelnen, dazu gehört auch das Recht am eigenen Bild. Fotografiere oder filme keine Personen ohne deren klares Einverständnis.
  • Gegensätzliches Verhalten wird geahndet und kann unter Umständen zu einem direkten Verweis des Platzes führen!

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal auf unser Awareness-Team vom Safer Space (gegenüber vom Spelunkeeingang) hinweisen, welches rund um die Uhr für Dich ansprechbar ist und für ALLE Angelegenheiten ein offenes Ohr hat. Dort findest Du Unterstützung, Hilfe und Schutz.

Um ausnahmslos allen eine schöne Nation of Gondwana 2024 zu bereiten, bist auch Du gefragt! Wende dich sofort an uns, wenn du dich unwohl fühlst oder eine unangenehme Situation wahrnimmst. Grundsätzlich sind alle Mitarbeiter*innen über Funk verbunden und können schnell Unterstützung organisieren. Du kannst dich auch direkt an unser Awareness-Team, welches an grünen Warnwesten zu erkennen ist, oder an unsere Security wenden.

Du möchtest vor oder nach dem Festival mit uns in Kontakt treten, hast Anregungen, Fragen oder möchtest z.B. ein unangenehmes Erlebnis auf der NoG melden? Melde dich gerne via Mail: feedback@pyonen.de

Denn gemeinsam Feiern bedeutet für uns auch, gemeinsam aufeinander achtgeben.